Forschungsberichte / Research Reports

Grundschuldfeststellung (geschwärzt), 1886 (© Levke Harders) 5

Lieschen Müller, Jean Dupont, Jan Kowalski und Jane Doe. Zur Anonymisierung historischer Akteur*innen

Dieser Blogbeitrag ist eine Kooperation mit meiner Kollegin Anette Schlimm (Ludwig-Maximilians-Universität München), entstanden aus einem gemeinsamen Problem und gemeinsamen Diskussionen. Dieser Artikel bildet ungefähr die eine Hälfte unserer gemeinsamen Überlegungen ab; die andere Hälfte...

0

Historische Quellen als Forschungsdaten. Teil 2: Vom Nutzen und Nachteil der Datenbank für die Forschung

Kürzlich habe ich im ersten Teil beschrieben, wie ich die Quellengrundlage meines Forschungsprojektes als Daten nutze und auswerte. Historische Daten in dieser Form zu systematisieren, bringt Vor‑ und Nachteile mit sich. Das Unverständnis über...

0

Quellen als Forschungsdaten. Teil 1: Von der historischen Quelle zur Datenbank

Wenn heute über Migration, Asylverfahren und doppelte Staatsbürgerschaft diskutiert wird, ist die historische Entwicklung nur selten ein Thema. Dennoch: Menschen waren ‚schon immer‘ mobil – sofern sich so etwas mit Sicherheit sagen lässt. Im...

0

Europäische (Migrations-) Geschichte und ‘entangled histories’. Ein trilateraler Workshop

Was verbindet mittelalterliche Gerichtspetitionen in England mit schwedischen Steuerdaten im 17. Jahrhundert oder mit Städtepartnerschaften zwischen Italien und der DDR in den 1980er Jahren? Es handelt sich um drei Themen, über die zurzeit Dissertationen geschrieben...

3

Migrationsgeschichte als Geschlechtergeschichte: Der „Mädgemarkt in Ripen“

Migrationsbewegungen des 19. Jahrhunderts wurden bisher vornehmlich am Beispiel von Männern erforscht, wenngleich dies die historischen Verhältnisse nur ungenügend abbildet. Frauen werden in den einschlägigen Studien oft kurz erwähnt, aber selten darüber hinaus in historische...