Quellenkunde 2 | Quellen aus dem 19. Jahrhundert transkribieren. Ein Leitfaden

Transkriptionen auf einem Schreiben der Königlich Bayerischen Regierung von Unterfranken und Aschaffenburg an die Kaiserlich französische Präfektur des Niederrheins, Würzburg, 28. Mai 1859 die Staatangehörigkeit des Albert D’Allemand betreffend, in: Archives départementales du Bas-Rhin, Strasbourg; 8M32

Ein Gastbeitrag von Jasmin Antoine Weber und Stephan Schlottke

Als studentische Hilfskräfte im Projekt haben wir mit Gesuchen der Migrant*innen und Schreiben der Behörden aus dem Elsass und vor allem aus Schleswig-Holstein gearbeitet. Während für die französischsprachigen Quellen vor allem Sprachkenntnisse vonnöten sind, stellten uns die deutschsprachigen Quellen vor größere Herausforderungen. Sie sind nämlich in Kanzlei- und Kurrentschriften verfasst, die französischen Schriftstücke jedoch in gängiger Schreibschrift.

Weiterlesen

Studentische Eindrücke aus dem Landesarchiv Schleswig-Holstein

Landesarchiv Schleswig-Holstein, Schleswig (Foto: Stephan Schlottke, 2016) CC BY-NC-SA 3.0 DE

Ein Gastbeitrag von Stephan Schlottke

Nach diversen Semestern des Geschichtsstudiums und etlichen Seminaren stellte ich fest, dass ich mich während des Studiums lediglich zweimal in einem Archiv aufgehalten hatte. Und das weniger aus innerem Antrieb, sondern weil in zwei Seminaren jeweils ein Archivbesuch vorgesehen war. Wenn sich das Studium dem Ende zuneigt und eine Abschlussarbeit in Geschichte in greifbare Nähe rückt, drängt sich die Frage auf: Hätten es nicht mehr Archive sein dürfen?

Weiterlesen